19:13 gegen Au: Hurra, die Schonunger Ringer haben den ersten Saisonsieg geschafft!

SCHONUNGEN – Na also, es geht doch: Mit 19:13 gewannen die Schonunger Ringer gegen den ASV Au/Hallertau ihren ersten Kampf dieser Saison und erstmals in der neuen Halle und gaben damit die Rote Laterne an die Gäste weiter. Nach vier von 16 Kampftagen ist das ein erster Lichtblick.

250 Fans sahen wie immer furios startende Hausherren, die nach drei Kämpfen mit 11:0 führten. Diesmal aber brannte – anders als gegen Freising zuletzt – gegen Ende nichts mehr an. Altmeister Dimitri Andronov (auf dem Bild links) machte mit seinem 4:0 gegen Robert Gogava alles klar. Danach konnte sich der erstmals diese Saison ringende Rudi Schwanke eine Niederlage gegen Vladislavs Jakubovics leisten.

„Der Sieg war eine Spitzen-Mannschaftsleistung, sowohl von Seite der Gewinner als auch der Verlierer des Kampfabends. Die Gewinner konnten immer bestmöglich den nächst höheren Mannschaftspunkt erreichen und die Verlierer dies für den Gegner verhindern“, lobte RSV-Trainer Marco Greifelt. Und weiter: „Wir hatten viele Kleinigkeiten, die wir in den letzten Kämpfen nicht optimal gemacht hatten, diesmal optimal umsetzen können. Alle Kämpfer waren an diesem Abend sehr gut. Herauszuheben waren Gamsat Klein, der einen 0:6-Rückstand in einen 9:6 Punktsieg umdrehte und Dimitri Andronov, der ebenfalls nach einem 0:6-Rückstand noch technisch überlegen mit 21:6 gewann. Dieser erste Sieg bringt uns dem Ziel, die Klasse zu halten, ein großes Stück näher. Unsere Form des letzten Kampftages wollen wir jetzt unbedingt nächste Woche beim großen Derby in Burgebrach bestätigen, wo es um weitere wichtige Punkte geht.“

Mit einer ungewohnten Englischen Woche setzt sich die Oberliga-Saison fort: Die Schonunger Ringer bestreiten kommenden Samstag das für den Klassenerhalt enorm wichtige Auswärtsderby beim TSV Burgebrach, ehe schon am Dienstagabend, den 03.Oktober, der Heimkampf gegen Johannis Nürnberg ansteht und nur vier Tage später das nächste Auswärtsderby in Bindlach bei Bayreuth.

Ringen, Oberliga Bayern: RSV Schonungen – ASV Au/Hallertau: 19:13 (13:4)

Es punkteten für Schonungen: Andrei-Vasile Dudau, Alexandru-Vasile Mandica, Dimitri Andronov (je 4), Tobias Doile (3), Machs Gelaschanov, Gabrial-Gamsat Klein (je 2).
Ohne Punkte: Rudi Schwanke, Andreas Hümpfer, Felix Full und Florian Doile.

Die Reserve verlor im Vorkampf mit 24:28 gegen den SC Oberölsbach II und konnte zumindest sechs Mann aufbieten, darunter die Oldies Markus Schäfer und Christian Gerhardt. Die Reserve bestreitet kommenden Samstag in Burgebrach den Vorkampf.

Quelle: In und um SW/ Michael Horling