Schonunger Nachwuchs holt zwei bayerische Meistertitel

Die weite Reise in den Chiemgau hat sich für den Schonunger Ringernachwuchs gelohnt.

Die weite Reise in den Chiemgau hat sich für den Schonunger Ringernachwuchs gelohnt. Die bayerischen Meisterschaften im griechisch-römischen Kampfstil der Jugend und Junioren fanden in St. Wolfgang statt. Insgesamt waren 249 Teilnehmer am Start, der RSV ging mit fünf Ringern ins Rennen. Bei den Junioren (17- bis 20-Jährige) holte Tobias Doile souverän den Titel und qualifizierte sich erneut für die deutschen Meisterschaften. Doile startete in der Klasse bis 97 kg. Im Finale schulterte er den Kelheimer Daniel Ritter in der zweiten Runde. Überraschend wurde Nikas Justus in der C-Jugend (11- und 12-Jährige) bis 46 kg bayerischer Meister. In der mit 16 Teilnehmern besetzten Klasse bis 42 kg (C-Jugend) wurde Linus Gerhardt Dritter. Im Schwergewicht bis 68 kg der B-Jugend (13- und 14-Jährige) erreichte Lucian Topf das kleine Finale, im Kampf um Platz drei schulterte er Sebastian Klement vom TSV Mering. In der Klasse bis 42 kg (B-Jugend) kam Nino Puhalo auf Platz acht.

Quelle: Mainpost (SWT)