Die Schonunger Ringer kassierten gegen Oberölsbach die erwartete Auftakt-Niederlage

Die erwartete Auftakt-Niederlage kassierten die Bayernliga-Ringer des RSV Schonungen gegen Top-Favorit SC Oberölsbach, der sich am Samstagabend vor 150 Zuschauern mit 22:14 durch setzte. 

Die Gastgeber hatten die unterste Gewichtsklasse unbesetzt und lagen so schnell 0:6 zurück, ehe Alexandru-Vasile Mandica und Florian Doile ausglichen. Zur Pause hieß es dennoch 6:10. Dann 6:14, ehe Rudi Schwanke die Schonunger nochmals heran brachte und Tobias Hofmann am Ende das Ergebnis noch erträglich gestaltete.

Nun geht es zu Lokalrivalen TV Unterdürrbach, der seinen Auftaktkampf in Regensburg mit 12:18 verlor.

Ringen, Bayernliga: RSV Schonungen – SC Oberölsbach: 14:22
Für die Gastgeber punkteten: Rudi Schwanke, Tobias

Hofmann, Florian Doile (je 4), Alexandru-Vasile Mandica (2); ohne Punkte: Nino Puhalo, Robert Konschu, Adrian Michel, Andreas Hümpfer und Tobias Doile.

Die nächsten Schonunger Aufgaben:

11.09.2021
TV Unterdürrbach – RSV Schonungen
18.09.2021
RSV Schonungen – SC 04 Nürnberg

Im Vorkampf der Gruppenliga unterlag die Schonunger Reserve der zweiten Oberölsbacher Mannschaft mit 16:37. Hier punkteten Abduluakhid Tileules und Marin Periteanu (je 8), während alle anderen Kämpfer verloren, darunter auch die Comebacker Stefan Pfister und Oliver Gräb.

Quelle: In und um Schweinfurt (Michael Horling) – siehe Link:

Die Schonunger Ringer kassierten gegen Oberölsbach die erwartete Auftakt-Niederlage – Lokale Nachrichten aus Stadt und Landkreis Schweinfurt (in-und-um-schweinfurt.de)